Hanne Horn
Margret Schopka
Gisela-Rietta Fritschi
Slide background
Carola Paschold
Ursula Witzlau
Janice Orth
Conny Schoenwald
Dagmar Reichel
Bella Frauenlob
Anja Kreitz
Anne Blass
Gabi Dahl
Annu Koistinen
Gudrun Lintz
Elisabeth Busch-Holitschke
Jutta Rohwerder
Janne Gronen
Rita Wilmesmeier
Franziska Schretzmann
Elke Fricke
Sandra Friedrichs
Moni Müller
Susanne Hille
Birgit Brebeck-Paul
Dini Thomsen
Inge Broska
Doro Eicker
Inge Harms
Sigrid Herffs
Cornelia Leitner
Ulrike Wamprecht

Margarete Schopen-Richter

Corinna Bernshaus
Helga (Hawe) Weidenmüller
Ingrid Schwarz
Cordelia von Klot
Martje Verhoeven
Mariele Koschmieder
Claudia Malik
Johanna Hansen
Andrea Temming
Andrea Temming
Sabine Losacker
Elena Hill
Hilla Hueber
Sabine Krüger
Hanna Werth
Renate Behla
Anne Florack
Felicitas Lensing-Hebben
Lydia Drontmann

Doris Grossmann

Willkommen

Die GEDOK-A46 eV Düsseldorf ist eine von 23 Regionalgruppen der GEDOK, dem Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstfördernden e. V. Als gemeinnützig anerkannte Organisation bringt die GEDOK das Werk und die Leistung von Künstlerinnen an die Öffentlichkeit und setzt sich für die geschlechtergerechte Gestaltung aller Bereiche künstlerischen Schaffens ein. Mehr über uns …

Aktuelle Meldungen

Johanna Hansen
soeben ist das Wort und Bildband
„zugluft der stille“

von Johanna Hansen in der edition offenes feld, Dortmund erschienen.

Auszug…
Ist Weiß der Anfang oder das Ende der Farbe? Ist die Weiße des Schnees der Anfang des Schweigens oder der Beginn des Sprechens? Johanna Hansen setzt sich im vorliegenden Band in Wort und Bild mit der (Nicht-)Farbe auseinander. In Ergänzung mit dem Blau von Kälte, Weite und Erkenntnis symbolisiert sie die Stille, das Vergessen, die Leere, aber auch die Erinnerung und den Neuanfang. Die Weiße des leeren Blatts bzw. der Leinwand wird somit zum Gegenentwurf eines ‚bunten Lärms‘. Schneeminiaturen, Selbstbegegnungen und Kindheitserinnerungen verschmelzen hier zu einem hinreißend intimen Gestöber.

http://www.offenesfeld.de/Verlag.html


Walburga Feistl
Kunstfreundin der GEDOK A46 Düsseldorf
ist an der Ausstellung
„wie in einer anderen Welt“ beteiligt.

Ausstellung vom 30. Mai bis 8. August
La Passion du Vin
Alt Niederkassel 71
40547 Düsseldorf
mehr unter: www.fotoheerdt.de


COVID-19 Virus
es werden ganz langsam die Ausstellungen, die Galerien und die Museen  wieder geöffnet.
Die Ausstellungen können mit Sicherheitsabstand, Mund-/Nasenschutz, Desinfektion der Hände besucht werden.
Auf unsere gemeinsamen Museumsbesuche, mit der Kunsthistorikerin Sigrid Blomen-Radermacher, werden wir noch warten müssen.

Bleiben sie alle gesund!

GEDOK FormART 2020 Elke und Klaus Oschmann Preis

Herzlichen Glückwunsch
an Margret Schopka und Ulrike Wamprecht

Mit dem „GEDOK FormART 2020 Elke und Klaus Oschmann Preis“ werden die Künstlerinnen Heidi Degenhardt (Porzellan, GEDOK Reutlingen), Christiane Pott (Schmuck, GEDOK München) und Margret Schopka (temporäre Inszenierung, GEDOK A46/Düsseldorf) ausgezeichnet.


Die Jury wählte 19 weitere Künstlerinnen für eine Ausstellung,  unter anderem Ulrike Wamprecht, GEDOK A46/Düsseldorf, aus

Die Preisverleihung ist in der
Galerie Handwerk
Max-Joseph-Str. 4
80333 München
geplant, in Verbindung mit der Eröffnung einer ebendort anschließenden Ausstellung vom 11.- 26.9.2020.

 

Kunsttisch

Jeden 1. Dienstag im Monat findet ein GEDOK Kunsttisch statt. Der nächste Kunsttisch ist hoffentlich/voraussichtlich am 7. Juli 2020 um 19:30 Uhr.

Brauerei Vogthaus
Münsterplatz 10
41460 Neuss

Foto: „Schatten über der Kaffeetafel“
Performance von Inge Broska


Anfahrt

Janne Gronen – Galerie J. Dielämmer, Grevenbroich

Fotografie hinter der Scheibe bis 30. Mai 2020, 24 Stunden täglich, sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.

GEDOK A46 – Stadtmuseum Düsseldorf – Kasematten, Unteres Rheinwerft

Zur Eröffnung am Sonntag 29. März 2020 waren Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.
10 Künstlerinnen der GEDOK A46 e.V. Düsseldorf zeigen großformatige Abbildungen ihrer Werke - in 5 Bögen der Kasematten, Unteres Rheinwerft.
Wegen Corona-Pandemie wird die Ausstellung auf den 28. März 2021 verschoben!

Margret Schopka – KunstForumEifel

Zur Eröffnung am Sonntag 1. März 2020 waren Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.

Wegen der Corona-Pandemie musste die Ausstellung geschlossen werden! Wiedereröffnung am Freitag 15. Mai, die Ausstellung wird bis zum 20. Juni verlängert.

Carola Paschold – Frauen Museum Bonn

Zur Eröffnung am Sonntag 02. Februar 2020 waren Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.

Das Museum ist wieder geöffnet!

Über uns

Grundgedanke unserer Gemeinschaft ist es, künstlerische Talente zu fördern,
die Künstlerinnen zu vernetzen und eine Begegnung von Künstlerinnen
und Kunstförderern zu ermöglichen;

Künstlerinnen aller Disziplinen soll über die Mitgliedschaft
ein Forum zum Austausch geboten werden.

Die GEDOK-Regionalgruppe „A 46“ wurde als eine von 24 Gruppen in deutschen Städten und Regionen 1996 in Neuss gegründet. Sie ist fester Bestandteil der Kulturlandschaft im Einzugsgebiet der Autobahn A 46 mit Sitz in Düsseldorf.

  • Interessenverband

    Die GEDOK (Gründungsname „Gemeinschaft deutscher und österreichischer Künstlerinnenvereine aller Kunstgattungen“) ist 1926 von der Mäzenin Ida Dehmel in Hamburg gegründet worden und ist der größte und traditionsreichste Interessenverband für Künstlerinnen. In der Gedok sind alle künstlerischen Disziplinen vertreten: bildende, angewandte und darstellende Kunst, Musik und Literatur.

  • Wettbewerbe

    Die Bundes-GEDOK organisiert Wettbewerbe und vergibt renommierte Preise in allen künstlerischen Sparten (z. B. Ida-Dehmel-Literaturpreis, Gabriele-Münter-Preis, Komponistinnen-Wettbewerb).

  • Organisation

    Die GEDOK ist eine anerkannte gemeinnützige Organisation, politisch und konfessionell ungebunden und überparteilich.