Hanne Horn
MaTre
MaTre
Gisela-Rietta Fritschi
Slide background
Carola Paschold
Ursula Witzlau
Janice Orth
Conny Schoenwald
Dagmar Reichel
Bella Frauenlob
Anja Kreitz
Anne Blass
Gabi Dahl
Annu Koistinen
Gudrun Lintz
Elisabeth Busch-Holitschke
Jutta Rohwerder
Janne Gronen
Rita Wilmesmeier
Franziska Schretzmann
Elke Fricke
Sandra Friedrichs
Moni Müller
Susanne Hille
Birgit Brebeck-Paul
Dini Thomsen
Inge Broska
Doro Eicker
Inge Harms
Sigrid Herffs
Cornelia Leitner
Ulrike Wamprecht

Margarete Schopen-Richter

Corinna Bernshaus
Helga (Hawe) Weidenmüller
Ingrid Schwarz
Cordelia von Klot
Martje Verhoeven
Mariele Koschmieder
Claudia Malik
Johanna Hansen
Andrea Temming
Sabine Losacker
Elena Hill
Hilla Hueber
Sabine Krüger
Hanna Werth
Renate Behla
Anne Florack
Felicitas Lensing-Hebben
Doris Grossmann
Lydia Drontmann
Margret Schopka
Margret Schopka
Julia-Huda Nahas
Julia-Huda Nahas
Sungkum Jennie Yang

Willkommen

Die GEDOK-A46 eV Düsseldorf ist eine von 23 Regionalgruppen der GEDOK, dem Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstfördernden e. V. Als gemeinnützig anerkannte Organisation bringt die GEDOK das Werk und die Leistung von Künstlerinnen an die Öffentlichkeit und setzt sich für die geschlechtergerechte Gestaltung aller Bereiche künstlerischen Schaffens ein. Mehr über uns …

Aktuelle Meldungen

Neuzugänge in der GEDOK A46

Wir begrüßen ganz herzlich unsere neuen Mitglieder
Julia-Huda Nahas, Sparte: Darstellende Künstlerin, Regisseurin, Autorin
Margarita Spassova, Sparte: Musik
Sungkum Yang, Sparte: Musik


GEDOK A46 Künstlerinnen auf Instagram

„…….trotzdem ❌-mas“
anlässlich der so besonderen diesjährigen Weihnachtszeit
eine herzliche Einladung zur virtuellen Show
einzelner Künstlerinnen der Gedok A46
hier: ...…..
Instagram: art.gedoka46

 


Gründerin der GEDOK
Film „Kämpferin für die Kunst-Ida Dehmel aus Bingen“
Ida Dehmel, aus Bingen am Rhein, war ihrer Zeit weit voraus. Anfang des 20. Jahrhunderts engagierte sie sich für die Rechte und Chancen von Frauen in der Kunst.
Ein Film von Henriette von Hellborn über Ida Dehmel
in der Mediathek hier

COVID-19 Virus

Informationen für bildende Künstlerinnen und Künstler

Coronaschutzverordnung vom 10.11.20 hier

die Bundesregierung bereitet aktuell das Antragsverfahren für die Überbrückungshilfe III, die so genannte Dezemberhilfe, vor. Folgendes ist lt. gemeinsamer Pressemeldung der beiden Bundesministerien für Wirtschaft und Energie sowie für Finanzen geplant:

Die Situation von Soloselbständigen wird besonders berücksichtigt. Da sie meist nur geringe Fixkosten nach dem Kostenkatalog – wie Mieten oder Leasingkosten – nachweisen können und daher von der Überbrückungshilfe bisher wenig profitierten, können sie alternativ zum Einzelnachweis der Fixkosten künftig eine einmalige Betriebskostenpauschale in Höhe von 25 Prozent des Vergleichsumsatzes in Ansatz bringen – die „Neustarthilfe“. So erhalten sie einen einmaligen Betrag von bis zu 5.000 Euro als Zuschuss.
Unternehmen der Veranstaltungs- und Kulturbranche können für den Zeitraum März bis Dezember 2020 Ausfallkosten geltend machen. Dabei sind sowohl interne als auch externe Ausfallkosten förderfähig.
Mit einem Sonderfonds für die Kulturbranche wollen wir unter anderem Bonuszahlungen für Kulturveranstaltungen ermöglichen und das Risiko von Veranstaltungsplanungen in der unsicheren Zeit der Pandemie abfedern. Zu den Details laufen derzeit noch die Arbeiten.
Soloselbständige sind künftig bis zu einem Betrag von 5.000 Euro unter besonderen Identifizierungspflichten direkt antragsberechtigt (also auch ohne Einschaltung z. B. von Steuerberater*innen).

Weitere Inforationen finden Sie unter hier

Bleiben sie alle gesund!

Kunsttisch

Jeden 1. Dienstag im Monat findet ein GEDOK Kunsttisch statt. Der nächste Kunsttisch ist hoffentlich/voraussichtlich …Der Kunsttisch wird wegen Covid-19 Virus bis auf weiteres ausgesetzt.

Brauerei Vogthaus
Münsterplatz 10
41460 Neuss

Foto: “ Reichweite Kunstwelten” Installation 2014
Material: div. Material

von Birgit Brebeck-Paul in zusammenarbeit mit Dini Thomsen

Anfahrt

Busch-Holitschke – Gronen – Harms – Koistinen – Lintz – Galerie J. Dielämmer, Grevenbroich

in der Galerie J. Dielämmer findet die Ausstellung "Dielämmer 20" - vom 29.11.2020 bis 24.01.2021 statt. - es ist eine Ausstellung "hinter Glas" im Wechsel werden die Arbeiten der Dielämmer - Künstlerinnen und Künstler so präsentiert, dass sie vom Schaufenster aus gesehen werden können.

Anja Kreitz – NRW Forum Düsseldorf

Zur Eröffnung am Sonntag, dem 14. November 2020 -10. Januar 2021, sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen. Die Eröffnung findet findet Coronabedingt nicht statt. Sobald das Haus wieder öffnen kann, wird die ausstellung im NRW-Forum zu sehen sein.

Elisabeth Busch-Holitschke – Janne Gronen – Versandhalle, Grevenbroich

Zur Eröffnung am Sonntag, dem 1. November 2020, sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen. Die Ausstellung wird Coronabedingt verschoben.

Birgit Brebeck-Paul – Johanna Hansen – Verein der Düsseldorfer Künstler

„Filmreif – Kunst in Bewegung“ startet am 10.10.2020 ab 10.10 Uhr auf Facebook, Instragram und Youtube

Behla-Bernshaus-Brebeck-Paul-Dahl-Drontmann-Grossmann-Hille-Hueber-Koschmieder-Leitner-Lensing-Hebben-Schriever-Schwarz – Kunsthaus Langenberg

Zur Eröffnung am Sonntag, dem 20. September 2020, sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen. Eine Gemeinschaftsausstellung der GEDOK A46. Die Ausstellung wird bis zum Ende des Jahres verlängert.

Über uns

Grundgedanke unserer Gemeinschaft ist es, künstlerische Talente zu fördern,
die Künstlerinnen zu vernetzen und eine Begegnung von Künstlerinnen
und Kunstförderern zu ermöglichen;

Künstlerinnen aller Disziplinen soll über die Mitgliedschaft
ein Forum zum Austausch geboten werden.

Die GEDOK-Regionalgruppe „A 46“ wurde als eine von 23 Gruppen in deutschen Städten und Regionen 1996 in Neuss gegründet. Sie ist fester Bestandteil der Kulturlandschaft im Einzugsgebiet der Autobahn A 46 mit Sitz in Düsseldorf.

  • Interessenverband

    Die GEDOK (Gründungsname „Gemeinschaft deutscher und österreichischer Künstlerinnenvereine aller Kunstgattungen“) ist 1926 von der Mäzenin Ida Dehmel in Hamburg gegründet worden und ist der größte und traditionsreichste Interessenverband für Künstlerinnen. In der Gedok sind alle künstlerischen Disziplinen vertreten: bildende, angewandte und darstellende Kunst, Musik und Literatur.

  • Wettbewerbe

    Die Bundes-GEDOK organisiert Wettbewerbe und vergibt renommierte Preise in allen künstlerischen Sparten (z. B. Ida-Dehmel-Literaturpreis, Gabriele-Münter-Preis, Komponistinnen-Wettbewerb).

  • Organisation

    Die GEDOK ist eine anerkannte gemeinnützige Organisation, politisch und konfessionell ungebunden und überparteilich.