Hanne Horn
Margret Schopka
Gisela-Rietta Fritschi
Slide background
Carola Paschold
Ursula Witzlau
Karin Dörre
Janice Orth
Conny Schoenwald
Dagmar Reichel
Bella Frauenlob
Anja Kreitz
Anne Blass
Gabi Dahl
Annu Koistinen
Gudrun Lintz
Elisabeth Busch-Holitschke
Jutta Rohwerder
Janne Gronen
Rita Wilmesmeier
Franziska Schretzmann
Elke Fricke
Sandra Friedrichs
Moni Müller
Matre
Susanne Hille
Birgit Brebeck-Paul
Dini Thomsen
Inge Broska
Marion Berg
Doro Eiker
Inge Harms
Sigrid Herffs
Cornelia Leitner
Ulrike Wamprecht

Margarete Schopen-Richter

Helga (Hawe) Weidenmüller
Ingrid Schwarz
Cordelia von Klot-Heydenfeldt
Martje Verhoeven
Mariele Koschmieder
Claudia Malik
Johanna Hansen
Andrea Temming
Andrea Temming
Sabine Losacker
Elena Hill
Hilla Hueber
Sabine Krüger
Hanna Werth
Renate Behla

Darstellende Kunst

Bildende Kunst

Angewandte Kunst

Musik

Stammtisch

Neues aus dem Verein:
Der nächste Stammtisch findet am Donnerstag, 01.03.2018 um 19:30 Uhr
im 'Vogthaus' in Neuss statt.

Brauhaus
Vogthaus
Münsterplatz 10
41460 Neuss


Foto: “Tischtuchnotizen”
von Johanna Hansen

Aktuelle Meldungen

Vorankündigungen und Neues

  • nächste Ausstellung der GEDOK A46
    IN SZENE GESETZT
    vom 10. bis 25. März 2018
    im Ballhaus im Nordpark
    Kaiserswerthter Straße 380
    40474 Düsseldorf

    Eröffnung: 10. März um 15 Uhr
    Begrüßung: Gabi Dahl, Vorsitzende der GEDOK A46
    Einführung: Sigrid Blomen-Radermacher, Kunsthistorikerin
    Performance: „von rosen, da beißt sie ab“ Moni Müller und Johanna Hansen

    18.03. | 15.30 Uhr: Janne Gronen liest aus ihrem Buch „NEODADAIST“
    25.03. | 15.30 Uhr | Finissage: Butoh-Tanz-Performance v. Inge Harms

    Teilnehmende Künstlerinnen:
    Elisabeth Busch-Holitschke, Gabi Dahl, Lydia Drontmann, Doro Eiker, Elke Fricke, Gisela Rietta Fritschi, Janne Gronen, Johanna Hansen, Inge Harms, Hilla Hueber, Cordelia v. Klot-Heydenfeldt, Mariele Koschmieder, Sabine Krüger, Gudrun Lintz, Sabine Losacker, Moni Müller, Ines Neuburg, Margret Schopka, Ingrid Schwarz, Andrea Temming, Helga Weidenmüller, Rita Wlmesmeier.

  • Neuzugänge in der GEDOK A46 Düsseldorf e.V. 2018
    Künstlerinnen:
    Renate Behla

GEDOK A46-Flyer 2017
Vorderseite Word
Innenseite Word
Einleger PDF

Rita Wilmesmeier - BBK-Kunstforum

Zur Eröffnung am Donnerstag 8. März 2018
sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen

Franziska Schretzmann und Ulrike Wamprecht - Romaneum

Zur Eröffnung am Sonntag 25. Februar 2018
sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen

Ines Neuburg - Galerie J. Dielämmer

Zur Eröffnung am Freitag 23. Februar 2018
sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.

Carola Paschold - Frauen Museum Bonn

Zur Eröffnung am Sonntag 18. Februar 2018
sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen

Gabi Dahl - Kunst in der Kirche

Zur Eröffnung am Sonntag 3. Dezember 2017
sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen

Über uns

Grundgedanke unserer Gemeinschaft ist es, künstlerische Talente zu fördern,
die Künstlerinnen zu vernetzen und eine Begegnung von Künstlerinnen
und Kunstförderern zu ermöglichen;

Künstlerinnen aller Disziplinen soll über die Mitgliedschaft
ein Forum zum Austausch geboten werden.

Die GEDOK-Regionalgruppe „A 46“ wurde als eine von 24 Gruppen in deutschen Städten und Regionen 1996 in Neuss gegründet. Sie ist fester Bestandteil der Kulturlandschaft im Einzugsgebiet der Autobahn A 46 mit Sitz in Düsseldorf.

  • Interessenverband

    Die GEDOK (Gründungsname „Gemeinschaft deutscher und österreichischer Künstlerinnenvereine aller Kunstgattungen“) ist 1926 von der Mäzenin Ida Dehmel in Hamburg gegründet worden und ist der größte und traditionsreichste Interessenverband für Künstlerinnen. In der Gedok sind alle künstlerischen Disziplinen vertreten: bildende, angewandte und darstellende Kunst, Musik und Literatur.

  • Wettbewerbe

    Die Bundes-GEDOK organisiert Wettbewerbe und vergibt renommierte Preise in allen künstlerischen Sparten (z. B. Ida-Dehmel-Literaturpreis, Gabriele-Münter-Preis, Komponistinnen-Wettbewerb).

  • Organisation

    Die GEDOK ist eine anerkannte gemeinnützige Organisation, politisch und konfessionell ungebunden und überparteilich.