Performance mit Susanne Hille
zur Jubiläumsausstellung Pling
2016
Foto: Hanne Horn

„As Flora slept“, Falalas 1627, 1’47
Susanne Hille
Musik/Text: John Hilton, Arrangement 1998: Dietmar Bonnen, Aufnahme 2000 im »Loft«: Gagga Deistler, Mix: Deistler/Bonnen, Gesang: Susanne Hille, Klarinette: Lothar Burghaus, Piano: Dietmar Bonnen

„Io tengo un calabron in un orciuolo“  8’30
Susanne Hille
Musik: Dietmar Bonnen (2001), Text: Michelangelo / „I’sto rinchiuso come la midolla“, Gesang: Susanne Hille, Chor: LES SAXOSYTHES

Susanne Hille

Arbeitsbereiche
Musik, Komposition, Installation, Performance

Atelier
Urdenbacher Acker 25
40593 Düsseldorf
Tel.: 01746220133
info@susanne-hille.de

Website
www.lautkunst.de

Kurzvita
Gesangsausbildung:
bei Gerhard Schott, Manfred Liefländer, Berthold Schmid, Monika Meier-Schmid, Anita Salta
Studium:
1979 bis 1984
Kunst und Musik (Sek.I) an der Pädagogischen Hochschule Neuss/Universität Düsseldorf
1989 bis 1993 Konzert- und Operngesang an der Hochschule für Musik, Detmold/Dortmund
freiberuflich tätig als Musikerin, Komponistin und Künstlerin

Veröffentlichungen
CDs:
»Verruca« (Monteverdi, Bonnen), »Sonnekus2« (Cage, Satie) »ACH ERON« (Bonnen, Niehaus, Bartok, Randy Newman, Schubert, Puccini u.a.)
Musikscheibenobjekte:
»Gesang an den Nagel hängen I-VI «(Fields, Abgefärbt, Plaude, Blue Sang, Mond, Nanas)
Areale:
»Exodus-As time goes by, Winds of change«, »Oh!«